Ein Klangabend mit Petra Eisend und ihren Handpans

Hang & Handpan Solokonzert Auf den Flügelschwingen des Klanges am 15. Apr. 2018 um 19.30 im Der Zinkhof in Würzburg

Vom ersten Herzschlag, vom ersten Atemzug an erfahren wir Rhythmus. Rhythmus ist Leben und die Welt der Percussion ist weit und grenzenlos.

Vor fast 20 Jahren hat sich ein Instrument in diese Welt hinein geschlichen, das für viel Faszination und Staunen sorgt und sich zunehmend einen Platz in den Musikwelten erobert: der vermeintlich kalte Stahl – in Form gebracht und auf genaue Töne gestimmt – sorgt für erstaunliche Klanglandschaften.

Mehr Infos: Klangabend für Handpan und Hang 15. April 2018 um 19.30 Uhr – Der Zinkhof in Würburg

An diesem Abend erklingen die eher ruhigen Seiten der Handpans, die in die Stille und damit auch zu uns selbst führen werden. Unterstützt von diversen Percussions-Instrumenten können wir abtauchen und uns den inneren (Klang-)Landschaften zuwenden.

Seit über 30 Jahren bildet Percussion in unterschiedlichsten Stilrichtungen, überwiegend mit westafrikanischem und afro-kubanischem Hintergrund, den großen Fokus der Perkussionistin Petra Eisend. Die neue Leidenschaft der erfahrenen Musikerin sind mehr und mehr die eigenartig berührenden Klänge der Handpans.

Hochkarätige Instrumente mit unterschiedlichen Charakteren und Stimmungen tragen zur einzigartigen Atmosphäre des Klangabends bei: Halo, BellArt, Symphonic Steel, Leaf Sound Sculpture um nur einige Namen zu nennen.

Die Künstlerin im Netz:
www.drum-experience.de
www.portfolio.drum-experience.de
facebook/PetraEisend

Hang & Handpan von PanART über BellArt, Halo, ESS AsaChan, Leaf Sound Sculpture, RAV, Overtone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.